KTL-Beschichtung

NFB_14-12-12_F_099Die Kathodische Tauch Lackierung (KTL) ist eine effiziente Methode zum Aufbringen einer hochwertigen Grundierung auf eine Metalloberfläche. Kathodisches Tauchlackieren ist ein wässriges  Lackiersystem mit erstklassigen Schutzeigenschaften und darüberhinaus sehr umweltfreundlich da als Lösungsmittel heute VE-Wasser eingesetzt wird. Die lackierte Oberfläche verfügt über eine  sehr hohe Korrosionsbeständigkeit, gute mechanische Eigenschaften und eine hohe Chemikalienbeständigkeit. Mittels einer Zinkphosphatierung als Konversionsschicht wird den hohen Qualitätsanforderungen der Automobilindustrie erfüllt.Eine Kataphorese-Lackschicht eignet sich in Kombination mit einer zusätzlichen Pulverbeschichtung für die unterschiedlichsten Anwendungen und Anforderungen der Industrie.

Nach dem anbringen einer Zinkphosphatschicht in einer 10 Zonen Vorbehandlung durchlaufen die Produkte ein Lackbad von 75.000 Litern. Durch die Anwendung eines elektrischen Potentials (Spannung) wird die Lackschicht aufgebaut. Durch die Spannungseinstellung und die Konstanthaltung der anderen Prozessparameter wird die gewünschte Schichtdicke aufgebaut. Standardmäßig beträgt dieses 20±5µm, aber Schichtdicken bis zu über  35µm sind möglich. Anschließend wird die Lackschicht bei 150°C eingebrannt, um ihre letztendlichen Eigenschaften und das äußere Erscheinungsbild zu erreichen. Der Ofen ist so ausgelegt das auch schwerere Teile (wie z.B. Gussteile) behandelt werden können.

Technische Spezifikationen